Was ist ein EndoProthetikZentrum?

Was ist ein EndoProthetikZentrum?

In einem EndoProthetikZentrum werden Operationen der großen Gelenke auf höchstem Sicherheitsniveau und nach neuesten medizinischen Standards durchgeführt.

Das Ziel der Zentrenbildung in der Gelenkersatzchirurgie ist die Verbesserung der Behandlungsqualität und der langfristigen Behandlungsergebnisse.

Ein EndoProthetikZentrum unterliegt regelmäßigen Kontrollen durch ein unabhängiges Zertifizierungsunternehmen. Die Zertifizierung erhalten nur Kliniken, die umfangreichen  Qualitätsanforderungen entsprechen.

EndoProthetikZentren können in zwei verschiedenen Kategorien zertifiziert werden, zum Basiszentrum oder zum Zentrum der Maximalversorgung. Unsere Versorgungsstrukturen entsprechen den höheren Anforderungen und stellen damit eine optimale Patientenversorgungsicher. Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie wurde daher als EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung zertifiziert.

Der endoprothetische Ersatz des Hüft- und Kniegelenkes gehört zu den meist durchgeführten Eingriffen in unserer Klinik. Jährlich werden mehr als 350 Hüft- sowie 300 Knieendoprothesen implantiert. Hinzu kommen zirka 80 Wechsel-Operationen aller Schwierigkeitsgrade bei Prothesenlockerungen.

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: