Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Plastische Operationen

Hier finden Sie Informationen über die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Plastische Operationen.

Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Plastische Operationen

Hier finden Sie Informationen über die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie und Plastische Operationen am Krankenhaus Martha-Maria in Halle-Dölau.

Wenn Sie zum Beispiel mit einem Tumor im Kopf-Hals-Gebiet, behandelbarer Schwerhörigkeit oder Schlafatemstörungen (OSAS) leben, finden Sie bei uns eine moderne Diagnostik und  Behandlungsmöglichkeiten. Das Leistungsspektrum unserer Klinik umfasst alle Operationen und konservativen Behandlungen des Fachgebietes. Dafür halten wir modernste technische Voraussetzungen zur optimalen Therapie unserer Patientinnen und Patienten bereit. Besondere Schwerpunkte unserer Klinik sind:

  • Die Therapie gut- und bösartiger Tumore im Kopf-Hals-Gebiet
    Durch den Einsatz der Laserchirurgie im Kopf- und Halsbereich sind häufig funktionserhaltende Operationen bei Patienten mit Tumorerkrankungen möglich.
  • Die sanierende und gehörverbessernde Mikrochirurgie des Mittelohres 
    Eine sanierende Ohr-Operation wird durchgeführt bei chronisch eitrigem Ohrausfluss. Zur Hörverbesserung werden, wie auch bei Steigbügel-Operationen (Stapesplastik), kleinste Titan-Prothesen eingesetzt.
  • Hörimplantate (Cochlea-Implantate und implantierbare Hörgeräte)
    Implantierbare Hörsysteme dienen Menschen, denen aus verschiedensten Gründen mit konventionellen Hörgeräten nicht geholfen werden kann. Cochlea-Implantate kommen bei ein- oder beidseitiger, hochgradiger Innenohrschwerhörigkeit oder Ertaubung zum Einsatz.
  • Die Schilddrüsenchirurgie
    Die Schilddrüsenchirurgie wird zur Schonung des Stimmbandnervs mikroskopisch mit intraoperativem Nervenmonitoring durchgeführt.
  • Die Chirurgie der Nase sowie der Nasennebenhöhlen
    Operationen der Nasennebenhöhlen können in den meisten Fällen minimalinvasiv unter Zuhilfenahme eines Mikroskops oder Endoskops mit modernster CT-Navigation durchgeführt werden. Außerdem liegt ein weiterer Schwerpunkt der Klinik auf funktionellen und ästhetischen Operationen der äußeren Nase (Septorhinoplastiken).
  • Diagnostische und operative Eingriffe bei Schnarchen und Schlafatemstörungen (OSAS)
    Wir bieten die Diagnostik (medikamentös induzierte Schlafendoskopie) und operative Eingriffe an, zum Beispiel die Implantation von Hypoglossus-Stimulationssystemen ("Zungenschrittmacher") sowie die Radiofrequenztechnik.

Die Klinik verfügt über 40 Betten mit 1-, 2-, 3-Bett-Zimmern, die jeweils mit einer eigenen Nasszelle ausgestattet sind. Die Möglichkeit zur Eltern-Kind-Unterbringung besteht.

Chefarzt

Medizinische Schwerpunkte

Hier finden Sie weitere Informationen zu den medizinischen Schwerpunkten der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Plastische Operationen.

Schwerpunkte

Unser Team

Hier finden Sie eine Übersicht zu den Ansprechpartnern der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Plastische Operationen.

Team

CI-Zentrum

Hier finden Sie Informationen über das Cochlea-Implantat Zentrum am Krankenhaus Martha-Maria in Halle-Dölau.

mehr erfahren

Hörzentrum

Hier finden Sie Informationen über das Hörzentrum am Krankenhaus Martha-Maria in Halle-Dölau.

mehr erfahren
Checkliste für Ihren Krankenhausaufenthalt
Checkliste für Ihren Krankenhausaufenthalt

Zur Vorbereitung Ihres Krankenhausaufenthaltes haben wir für Sie eine Liste mit den wichtigsten Dingen, die Sie während Ihres stationären Aufenthaltes benötigen, zusammengestellt.
Unterlagen für die Aufnahme

Einweisungsschein des Haus- oder Facharztes

  • Versicherungskarte der Krankenkasse
  • Patientenverfügung/Betreuungsvollmacht falls vorhanden

 

Unterlagen für den Arzt soweit vorhanden:

  • alle Untersuchungsbefunde zur aktuellen Erkrankung z. Bsp. Röntgen-, MRT-, CT-Untersuchungen, Arztbriefe und Vorbefunde
  • Allergie-Pass
  • Herzschrittmacher-Ausweis
  • Diabetiker-Ausweis
  • Impfausweis
  • Marcumar-Pass
  • Röntgen-Pass
  • eine Liste Ihrer aktuellen Medikamente
  • Medikamente für den 1 Tag (für den Fall, dass diese im Krankenhaus nicht vorhanden sind und erst bestellt werden müssen) und gegebenenfalls benötigte Sprays (z. Bsp. Asthmaspray)
  • Körperpflege
  • Handtücher, Waschlappen, Taschentücher
  • Toilettenartikel (Seife, Duschgel, Schampoo, Creme, Deodorant, Bürste)
  • Zahnbürste, Zahncreme und Zahnputzbecher
  • wenn vorhanden Zahnprothese, Prothesenbecher, Reinigungsmittel
  • Rasierutensilien
  • Föhn
  • Artikel für Damenhygiene je nach Krankheitsbild
  • Badebekleidung und Badeschuhe für Wassergymnastik
  • Handtuch als Unterlage bei der Physiotherapie

 

Kleidung

  • Nachtwäsche
  • legere, bequeme Kleidung
  • ausreichend Unterwäsche, Strümpfe, etc.
  • Hausschuhe und Schuhe für Spaziergänge im Klinikpark

 

Hilfsmittel bei Bedarf

  • Brille
  • Hörgerät (und Batterien für das Hörgerät)
  • angepasste Stützstrümpfe
  • Ohrenstöpsel
  • Gehstützen / Gehhilfen
  • sonstige eventuell bereits vorhandene Hilfsmittel (z. Bsp. Rollator, Rollstuhl)

 

Sonstiges

  • Bücher, Zeitschriften
  • persönliche Telefonnummern
  • evtl. Schreibutensilien für Briefe, Postkarten etc.
  • kleinere Geldbeträge für die gesetzliche Zuzahlung und Kauf einer Telefonkarte zur Nutzung von Telefon und Fernsehen im Krankenzimmer oder für andere kleine Dinge aus unserem Bistro

 

Vergessen Sie bitte auch nicht Freunde oder Verwandte zu informieren zur

  • Versorgung von Haustieren und Pflanzen
  • Leerung des Briefkastens bei längerer Abwesenheit

 

Das sollten Sie zu Hause lassen

  • Kreditkarten und größere Geldbeträge
  • wertvollen Schmuck
  • andere wichtige Wertgegenstände

 

Die Klinik kann dafür keine Haftung übernehmen

Wir wünschen Ihnen einen guten Aufenthalt im Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau.

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: