Geriatrie

Im Alter so fit, wie möglich und so lange, wie möglich selbstbestimmt leben.

Wir begleiten, unterstützen und motivieren Sie.

Wir behandeln ältere Patienten ganzheitlich und beziehen dabei auch die Angehörigen ein.

Behandlungsangebot - Akutgeriatrie

In unserer Akutgeriatrie führen wir die akutgeriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung durch. Je nach Indikation dauert die stationäre Behandlung 7 bis 21 Tage. Es erfolgen die ärztliche Behandlung einschließlich Therapieoptimierung bei Polypharmazie, aktivierend therapeutische Pflege, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Ernährungstherapie- und Schulung, sowohl als Einzel- als auch in Gruppentherapie, psychologische Begleitung und die sozialmedizinische Beratung.

Stationär aufgenommen werden Patientinnen und Patienten ab dem 70. Lebensjahr, bei denen neben dem akutmedizinischen gleichzeitig ein frührehabilitativer Behandlungsbedarf vorliegt. (Einweisung zur vollstationären Krankenhausbehandlung nach § 39 SGB V).

Die Aufnahme erfolgt nach Einweisung niedergelassener Ärzte, als Verlegung aus einer anderen Abteilung und Klinik oder als Notaufnahme.

Voraussetzungen für die stationäre Aufnahme in die Akutgeriatrie müssen erfüllt sein:

  • 70 Jahre alt oder älter
  • Indikation für eine akutmedizinische stationäre Krankenhausbehandlung
  • begleitende Einschränkungen in der alltäglichen Selbstversorgung, die durch einen rehabilitativen Therapieansatz wahrscheinlich behandelbar sind
  • Motivation für rehabilitative Maßnahmen ist vorhanden
  • Anweisungsverständnis muss vorhanden sein
  • mobilisierbarer Patient*in
  • interventionelle/chirurgische Maßnahmen sind abgeschlossen
  • nicht isolationspflichtig

Medizinische Indikationen für die stationäre Aufnahme in die Akutgeriatrie sind:

  • Exazerbation chronischer Atemwegs- und Lungenerkrankungen
  • akute Atemwegserkrankungen und Pneumonie
  • im Alltag einschränkende Dyspnoe und Leistungsinsuffizienz auch bei kardialen Vorerkrankungen wie Herzinsuffizienz und KHK
  • instabiler Diabetes mellitus
  • schwer einstellbare arterielle Hypertonie
  • immobilisierende Schmerzen, die ambulant nicht suffizient therapierbar sind
  • Trauma bzw. Fraktur (operativ versorgt oder konservativer Therapieansatz)
  • nach interventionellen/chirurgischen Eingriffen, wenn aufgrund der Schwere der Erkrankung noch keine geriatrische Rehabilitation möglich ist
  • neurologische Erkrankungen nach fachärztlich neurologischer Diagnostik und Therapieempfehlung
  • symptomatische Elektrolytentgleisung; zum Beispiel Hyponatriämie

immer in Kombination mit einem der nachfolgenden geriatrischen Syndrome:

  • Frailty (Altersgebrechlichkeit), einschließlich Exsikkose, Fehl-/Mangelernährung, Dysphagie, Gewichtsabnahme, Verlust der muskulären Kraft und Leistungsfähigkeit
  • zunehmend eingeschränkter Mobilität und/oder Stürzen
  • Depression (auch als Hauptdiagnose sofern sie nicht aufgrund von Suizidalität oder des Schweregrades der Behandlung in einer Psychiatrie bedarf)
  • Kognitiver Störung; Demenz oder Delir sofern ein Anweisungsverständnis vorhanden ist und keine Weglauftendenz besteht

Ausschlusskriterien für die Aufnahme in die Akutgeriatrie sind:

  • Kardio-respiratorische und metabolische Instabilität (Überwachungs- oder Intensivstationspflichtigkeit, Unfähigkeit einen komplexen Behandlungsplan zu absolvieren)
  • Nicht vorhandenes frührehabilitatives Potential (zum Beispiel bereits längere Zeit vorbestehend Pflegegrad 4 bis 5 oder fortgeschrittene Demenz)
  • Zeitnah bereits erfolgte Frührehabilitation aufgrund der selben Hauptdiagnose

So erfolgt die Anmeldung für die stationäre Aufnahme in der Akutgeriatrie:

  • Bei interner Verlegung aus anderen Fachabteilungen oder aus der Notaufnahme erfolgt die Anmeldung über die Anforderung „Geriatrisches Konsil“.
  • Bei Einweisung durch niedergelassene Haus-/Fachärzte oder bei Verlegung aus externen Kliniken erfolgt die Anmeldung über den „Antrag auf stationäre Aufnahme in die Akutgeriatrie“.

Haben Sie als ärztliche Kollegen oder als Angehörige Fragen zur Altersmedizin? Dann rufen Sie gern an:

Carmen Röder
Dana Smok-Hartung

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: