Das Reflux-Zentrum Martha-Maria

20 Prozent der Deutschen leiden mindestens einmal pro Woche unter Sodbrennen. Bis zu 90 Prozent davon haben chronische oder schwere Symptome die auf die Refluxkrankheit hinweisen können. Im Reflux-Zentrum ist man auf deren Behandlung spezialisiert. Im Allgemeinen entsteht Reflux, wenn der Schließmuskel (Sphinkter) am Übergang vom Magen zur Speiseröhre nicht mehr richtig funktioniert. Dadurch kommt es zu einem Rückfluss (Reflux) von Mageninhalt in die Speiseröhre.

Durch den Reflux kann es zu schwerwiegenden Schäden der Schleimhaut im Ösophagus kommen. In weiterer Folge kann sich daraus Speiseröhrenkrebs entwickeln. Daher handelt es sich um eine ernstzunehmende Erkrankung, die spezielle Therapiemaßnahmen erfordert. Die Refluxkrankheit kann medikamentös behandelt werden. 30% der Patienten sprechen jedoch nicht auf diese Therapieform an, weshalb operative Verfahrensweisen in Frage kommen können. Wie beispielsweise die Fundoplikatio oder eine Hernien-Operation. Hierzu bietet das Reflux-Zentrum Martha-Maria auch eine Hernienspezialsprechstunde direkt im Hause an. Nachteil dieser operativen Methoden ist jedoch der Eingriff in die Anatomie des Magens.

Im Reflux-Zentrum sind unsere hochqualifizierten Gastroenterologen und Viszeralchirurgen darum bemüht, die richtige Therapiemaßnahme für Sie zu finden. Außerdem sind die internistischen Kollegen der Kardiologie und Pulmonologie (Lungenheilkunde) vor Ort kontaktierbar.

Das Leistungsspektrum unseres Reflux-Zentrums umfasst:

  • Ösophagus Manometrie (HRM)
  • 24-Stunden-pH-Metrie und Impedanzmessung
  • H2- und 13C-Analytik
  • Transitzeitmessungen
  • Ösophagogastroduodenoskopie (‚Magenspieglung’)
  • Indikationsprechstunde
  • Herniensprechstunde

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: