Minimalinvasive gynäkologische Operationen (Schlüsselloch-Chirurgie) in der Klinik für Frauenheilkunde bei Martha-Maria

Minimalinvasive gynäkologische Operationen

(Schlüsselloch-Chirurgie)

In unserer Klinik führen wir selbstverständlich neben den großen Krebsoperationen und den Operationen am Beckenboden auch alle konventionellen gynäkologischen Eingriffe durch. Die meisten Eingriffe können mittlerweile minimalinvasiv mit der sogenannten „Schlüssellochmethode“ erfolgen.

Das Ziel ist es immer, eine möglichst organschonende und narbenarme Operationsmethode zu wählen. Dies hat mehrere Gründe. Neben einem besseren kosmetischen Ergebnis steht vor allem eine schnellere postoperative Erholung und Genesung im Vordergrund. Auf Wunsch werden einige Operationen auch ambulant durchgeführt.

Immer öfters bleibt der Bauchschnitt erspart
Seit vielen Jahren führen wir die totale laparoskopische Entfernung der Gebärmutter durch. Dadurch bleibt auch hier den Frauen der Bauchschnitt erspart. Dies ist mittlerweile auch bei sehr großen Gebärmutterbefunden möglich. Ein Bauchschnitt ist nur bei bösartigen Tumoren der Gebärmutter oder der Eierstöcke erforderlich.

Frauen, die den Gebärmutterhals behalten möchten, wird dieser Wunsch gern erfüllt. Dann erfolgt die supracervikale Hysterektomie – ebenfalls mit Bauchspiegelung. Für diese Operationen stehen uns in 8 modern ausgestatteten OP-Sälen neue Endoskopiegeräte zur Verfügung.
 
Regelmäßige Fortbildungen zum aktuellen Stand der neusten OP-Methoden sind uns eine Verpflichtung für unsere Patientinnen, denn Ihre volle Zufriedenheit ist unser erstes Ziel.

Minimalinvasiv durchführbare Eingriffe
Minimalinvasiv durchführbare Eingriffe
  • Diagnostische Eingriffe wie Ausschabung, Konisation, Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) oder Bauchspiegelung (Laparoskopie)
  • Entfernung der Gebärmutter auf verschiedenen Wegen (von der Scheide aus, mit Bauchspiegelung oder in seltenen Fällen durch Bauchschnitt)
  • Operationen an den Eierstöcken und Eileitern (möglichst organerhaltend und mit Bauchspiegelung)
  • Operationen bei Endometriose (möglichst organerhaltend durch Verkochen der Herde oder schonende Entfernung nach Vorbehandlung)
  • Lösen von  Verwachsungen mit Bauchspiegelung
  • Ausschälung von Myomen unter Erhaltung der Gebärmutter

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: