CI-Zentrum

Cochlea-Implantat

Die Abteilung zeichnet sich durch ein Team mit konstanten Ansprechpartnern aus. Das ist für Patientinnen und Patienten sehr persönlich und angenehm, da individuell auf sie zugeschnitten.

Ein Cochlea-Implantat kann in das Innenohr implantiert werden, wenn bei einseitiger oder beidseitiger hochgradiger Schwerhörigkeit oder Ertaubung eine Versorgung mit einem konventionellen Hörgerät nicht mehr den gewünschten Hör-Erfolg bringt. Mit einem Cochlea-Implantat kann das Hören neu erlernt werden. Das erste Cochlea-Implantat wurde in Deutschland bereits 1984 eingesetzt und eine Versorgung mit Cochlea-Implantaten wird mittlerweile in vielen deutschen HNO-Kliniken routinemäßig durchgeführt.

Das Cochlea-Implantat-Team wird von ärztlicher Seite geleitet durch Herrn Prof. Dr. Lautermann und unterstützt durch Frau Dr. Schock. Das Team wird von technischer Seite unterstützt durch Herrn Bökelmann, Ingenieur für Biomedizintechnik, Audiometristen, Logopäden und Hörgeräteakustikern.

Gern stehen wir Ihnen für ein Beratungsgespräch zur Verfügung (telefonische Anmeldung: (0345) 559-1550).

Wir sind offizieller "Förderer der Selbsthilfe", was nicht nur die Zusage einer finanziellen Unterstützung der Deutschen Cochlea-Implant-Gesellschaft beinhaltet, sondern auch eine enge Zusammenarbeit mit der Selbsthilfe Hörgeschädigter und Cochlea-Implantierter.

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: